Wochenende in Bildern – 10./11. Juni 2017

Hoch die Hände, Wochenende! Die letzten beiden Tage haben der eigentlich entspannten Feiertagswoche irgendwie noch eine ordentliche Ladung Stress verpasst, so dass wir uns alle drei richtig aufs Wochenende freuen. Der Samstag beginnt traditionell mit ihrem Frühstück im Café, auf das wir uns alle immer schon sehr freuen.Diesmal ist allerdings der Wurm drin: der Mini hat ganz eigene Vorstellungen, wie es zu laufen hat und brüllt erstmal wutentbrannt das ganze Café zusammen. Mein Mann läuft noch eine Runde um den Platz mit ihm und wir versprechen hoch und heilig, dass wir für ihn auch Rührei bestellt haben, dann geht es. Lange stillsitzen ist heute aber trotzdem nicht angesagt, obwohl wir extra mit dem Puky zum Frühstück aufgebrochen sind.

Deshalb gibt es Nervennahrung für Mama (Nutella!!!!) und von den netten Cafébesitzern einen Babycchino für den erbosten kleinen Mann. Das fand ich wirklich lieb.

Nach dem Frühstück brechen der kleine Wutzwerg und ich zu dm auf, Einkäufe erledigen – auf dem Weg stellt der Mini erfreut fest, dass das Karussell wieder in der Stadt und leider „noch aus“ ist. Ich verspreche nach dem Einkaufen eine Runde.

Im dm dann der nächste kleine Ausbruch, als ich verbiete mit dem Puky durch die Gänge zu fahren und ihn bitte, es an der Kasse zu parken. Keine Chance, also finden wir einen Kompromiss, der uns den ein oder anderen amüsierten Blick während des Einkaufs einbringt:

Traditionell darf der Mini sich beim Einkaufen eine Kleinigkeit zum sofort essen aussuchen – er sinkt mit seinem Quetschte erschöpft auf der Bank im Kassenbereich nieder – jaja, dass Einkaufen mit Eltern ist immer wahnsinnig anstrengend!

Processed with VSCO with hb1 preset

Wie versprochen geht es mit meinem Mann, mit dem wir uns inzwischen wieder getroffen haben zum Karussell und der Mini dreht zum allerersten Mal eine Runde mit dem Karussell! Bisher hatte er nie Interesse daran – aber jetzt! Es ist superschön zu sehen, wieviel Spaß er daran hat.

Processed with VSCO with hb1 preset

Danach brauchen wir erstmal eine Stärkung und lassen uns in das danebengelege Eiscafé fallen. Ich kriege das Eis, der Mini die Waffel, mein Mann einen Kaffee. Alle happy.

Processed with VSCO with hb1 preset

Nach dem Mittagessen geht es für mich ins Kölner Belgische Viertel, zu einem Bloggertreffen Im Wohnzimmer. Sarah von Und eine Priese Liebe veranstaltet das Event mit ihren beiden Cookiedotandme-Kolleginnen und ich freue mich riesig sie wiederzusehen und viele neue Menschen kennenzulernen.

Neben den schönen Möbelstücken von Kontrastmöbel, die uns zum entspannen einladen, gibt es viele wunderbare Kleinigkeiten von Cookiedotandme – zum Beispiel dieses selbstgemachte Beachwaves-Spray für die Haare. Es duftet ganz köstlich und wäre tatsächlich auch essbar. 😉 Mit einem Schuss Tequila wäre das bestimmt auch ein leckerer Cocktail…

Es gibt auch noch selbstgemachte Melon- und Zitronenshots, die perfekt zum Sommerwetter passen. Die Flamingos im Hintergrund sind auch von Kontrast und haben es mit SEHR angetan…

Es gibt ganz viel leckeres Obst und ich genieße die ersten Kirschen 2017 – das macht den Abschied von der Erdbeersaison doch etwas erträglicher.

Das schönste Nachmittag im Wohnzimmer waren aber die netten Gespräche, der Austausch, das gemütliche Beisammensein – ich habe mich sehr gefreut, XXXXX kennenlernen zu können!

Der Flamingo musste leider dableiben, hat aber noch ein Abschiedsküsschen bekommen…

Wieder zu Hause angekommen, möchte der Mini erstmal eine Runde Kuscheln und Mama tanken – das ist so schön!

Der Sonntagmorgen beginnt mit einer klaren Ansage: wir stehen zusammen auf und wollen nach unten gehen. Der Mini dreht sich auf dem Weg nach unten zu mir um und sagt: „Mama noch müde. Bisschen slafen. Papa lesen!“ Ich habe ein bißchen irritiert geguckt und mir das nicht zweimal sagen lassen. Eine halbe Stunde später das gleiche Spiel: ich komme ins Wohnzimmer, aber der Mini möchte unbedingt mit dem Papa Brötchen holen gehen. Ich finde das so süß, wie sehr er seine Papazeit einfordert und sie genießt. Ich habe die Abwesenheit der Familie zum Tischdecken genutzt…

…und einen schönen großen Obstteller gezaubert.

Wir befüllen nach dem Frühstück das Planschbecken, es wäre verrückt, wenn wir das Wetter nicht nutzen würden! Den Rest des Tages verbringen wir im Garten und spielen und quer durch unser Draussen-Spielzeug-Arsenal. Und natürlich das Planschbecken!



Da die nächsten Tage bei meinem Mann wieder sehr voll werden, haben wir uns heute Abend noch einmal ein Abendessen zu dritt gegönnt und sind gemeinsam ins Städtchen spaziert.



Das war ein richtig schöner Abend! Der Mini schläft jetzt, der Mann und ich lassen das tolle Sommerwochenende ausklingen. Weitere Wochenenden in Bildern findet ihr wie immer hier bei Susanne auf ihrem Blog Geborgen Wachsen.

Liebe Sonntagsgrüße,
img_4183

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s