Frische Limonade – mit Erdbeeren und Rhabarber! 

Sommerzeit ist Limonadenzeit! Was gibt es schöneres als an einem warmen Sommertag ein schönes Schattenplätzchen im Garten zu finden und eine kalte, erfrischende Limonade zu schlürfen? 🙂 Wenig, würde ich sagen.



Gekaufte Limonade ist meistens eher süß und klebrig und schmeckt mir ehrlicherweise inzwischen nicht mehr so gut. (Cola dagegen, das ist ein ganz anderen Thema!!)

Beim wilden Herum-Pinteresten für unsere ersten Angrill- Partys bin ich auch über tolle Rezepte für selbstgemachte Limonade gestoßen – und es war klar: das probiere ich aus! Da aber gerade keine Zitronen und Orangen im Haus waren, wurde es eine Erdbeer-Rhabarber-Limonade! Und die ist verdammt lecker, soviel kann ich euch versprechen…



Das braucht ihr:

  • Erdbeeren – am besten frische!
  • Rhabarber
  • Zucker
  • Wasser
  • Sprudelwasser
  • Eiswürfel



Simpel, oder? Und deshalb ohne Mengenangaben, weil ihr es durch die Menge des Obstes selbst bestimmen könnt, wieviel Limonade ihr zubereitet.



Und so geht’s:

  • Ihr putzt den Rhabarber und schneidet ihn in kleine Stückchen. Ab in einen Topf damit und großzügig mit Zucker bedecken.
  • Jetzt müsst ihr das ganze einfach eine Weile stehen lassen – der Zucker wird in der Zeit flüssig.
  • Danach mit Wasser auffüllen, bis der Rhabarber knapp bedeckt ist und zum kochen bringen.
  • Ihr lasst das Ganze nun so lange einkochen, bis der Rhabarber wirklich komplett zerfallen ist, dann nehmt ihr es vom Herd.
  • Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Klassischerweise müssen ihr den Rhabarbersirup nun durch ein ganze feines Sieb oder ein Handtuch abgießen, um die Rhabarberfäden herauszufischen. Wem das zu umständlich und zuviel Sauerei ist, der macht es wie ich und zückt den Pürierstab.
  • Püriert das ganze bis eine cremige Konsistenz entstanden ist – dann gebt ihr die frischen Erdbeeren dazu, püriert wieder und freut euch über die hübsche rosa Farbe…

  • Am besten füllt ihr den Erdbeer-Rhabarbersirup nun in eine saubere Glasflasche und stellt ihn nach dem Abkühlen in den Kühlschrank. Er hält sich maximal noch einen weiteren Tag, weil ja nicht alles durchgekocht wurde – aber alt wird er sowieso nicht, versprochen… 😉

  • Für die Limonade ein Glas mit Eiswürfeln füllen und zu etwa einem Viertel mit dem Sirup füllen. Mit Sprudelwasser aufgießen, einmal kräftig durchrühren – und genießen!



Lasst es euch schmecken!

Sommerliche Grüße,
img_4183

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s