Unser Wochenende in Bildern – 20./21. Mai 2017

Auf dieses Wochenende habe ich mich schon die ganze Woche gefreut – und der Mini sich auch! Wir bekommen lieben Besuch, haben schöne Einkaufspläne und auch kulinarisch einiges vor. So muss das am Wochenende sein!

Unser Samstag startet damit, dass wir unseren Wochenendgast – meinen Schwager – abholen und gemeinsam frühstücken gehen. Der Mini ist begeistert, dass ihn nun drei Erwachsene bespaßen und genießt die Zeit mit seinem Onkel sichtlich. Unser Lieblingscafé serviert wie üblich ein tolles Samstagsfrühstück und ich starte mit einem Tomate-Mozzarella-Bagel in den Tag.



Der Mini futtert ebenso wie immer den größten Teil des bestellten Rühreis und untersucht die Tischdekoration genauestens.



Nach dem Frühstück und den üblichen Samstagsbesorgungen (ich sage nur dm…) im Eiltempo kommen wir dann zu dem Shoppingteil des Wochenendes, dem wir schon die ganze Woche entgegenfiebern – wir kaufen einen Grill! Wir haben uns einen großes Grill-Fachgeschäft in Köln ausgesucht, in dem wir uns einmal ausgiebig umsehen und beraten lassen wollen. Es ist toll! Hier gibt es wirklich alles, was das Grillherz begehrt – und noch einiges mehr, von dem ich vorher noch NIE gehört habe. Wir sind aber schnell schlauer und wissen schon bald, was es sein soll.

Unseren neuen Grill können wir dann gleich an der Warenausgabe mitnehmen. Ich bin beim Anblick des Paketes sehr froh, dass mein Mann darauf bestanden hat, sowohl Kinderwagen als auch Einkäufe zu Hause zu lassen: der Karton mit dem Grill passt auf den Millimeter genau in den Kofferraum. Aber wirklich – da hätte kein Blatt Papier mehr Platz gehabt… Maßarbeit nennt man das wohl.

Auf dem Rückweg meldet der Mini „bissen Hungua“ an und wir entschließen uns zu einem Stop an der L’Osteria zum Mittagessen. Ich bin erst furchtbar vernünftig und bestelle angesichts unserer Pläne fürs Abendessen einen Salat…



…um dann völlig einzuknicken und zum Dessert noch ein Tiramisu zu bestellen. Konsequenz ist mein zweiter Vorname. Ach ja, man kauft ja auch nicht jeden Tag einen Grill und muss die Feste feiern wie sie fallen. Und überhaupt. 😉



Zu Hause angekommen muss der Mini seinem Onkel natürlich noch schnell seine absolute Lieblingsbeschäftigung zeigen: „Auutofaaaahn!!“.



Ich setze schnell den Hefeteig für die Pizza für heute Abend an und fahre dann mit dem Mini kurz bei meiner Mutter vorbei. Das Kind ist völlig begeistert – soviel Action an einem einzigen Tag gibt es bei uns eher selten…



Bei meiner Mama muss der Mini erst einmal alles erzählen und ich genieße ganz in Ruhe einen Kaffee. So schön. Und dann bricht irgendwie die Fotoreihe des Samstags ab – wir haben Hunger, als wir wieder zu Hause sind und machen schnell die Pizza fertig. während die beiden Jungs (die großen!) draussen den Grill aufbauen. Der Mini klebt an der Scheibe zum Garten und lässt sie nicht aus den Augen.

Dann ist die Pizza fertig, der Hunger groß – und deshalb: habe ich leider kein Foto von der köstlichen Pizza für euch. Ooops.

Nach dem Essen – übrigens Minis erster Pizza – fällt der kleine Mann ziemlich k.o. ins Bett und ich mache es mir mit dem Laptop gemütlich. Blog-Bastelei steht heute noch auf meinem Plan. Mit einem Glas Wein klappt das gleich viel kreativer…



Der Sonntagmorgen startet wie immer. Der Mini ist um 7 Uhr wach und möchte „audeeeehn“. Also:



Wir machen uns fertig und gehen zu dritt bei schönstem Sonnenschein Brötchen kaufen.



Nach dem Frühstück spielen der Mini und ich uns eine Runde durchs Wohnzimmer (stellt euch einen Tornado vor der da ein paarmal seine Kreise zieht…) und mein Mann nimmt sich den Restaufbau des Grills vor. Bald bekommt er wieder Unterstützung von seinem Bruder und dann ist das gute Stück auch schon fertig! Jaaaaa, wir können am Vatertag angrillen!!!



Gegen mittag brechen wir zu viert zu meinen Schwiegereltern auf, die uns zum Essen eingeladen haben. Der Mini ist völlig happy – Onkel, Opa und Oma! Bei meinen Schwiegereltern werden Schachfiguren sortiert, Spielzeug-Autos gewaschen und das Mittagessen verweigert – und schließlich ein kleines Nickerchen eingelegt.



Der Mini ist ganz schön müde – kein Wunder, er sitzt ja auch keinen Moment still und ist nur unterwegs heute. Deshalb brechen wir nach einem leckeren Kaffee auch nach Hause auf und lassen den Tag ruhig ausklingen. Das ist zumindest mein Plan.

Der Mini haut sich dann nämlich noch kräftig den Kopf an unserem Holztisch an, hat eine dicke Beule und weint ziemlich. Ich kann mir gerade meine Tränen noch verkneifen, ach Mensch – der arme kleine Mann. Ist ja aber überhaupt nicht hilfreich, wenn Mama dann auch noch weint. Im Moment haben wir aber auch wirklich einen Lauf, was hinfallen, stoßen, blaue Flecken und Beulen angeht… Das hört hoffentlich in der nächsten Woche wieder auf!



Während der kleine große Mann gerade hoffentlich bereits ins Reiche der Träume schlummert, mache ich nun noch schnell diesen Post fertig und gehe dann auf die Suche nach einem alkoholischen Getränk, um den Rest-Tag noch im Garten zu genießen. Habt es fein und startet gut in die neue Woche!

Weitere Wochenenden in Bildern findet ihr  hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Liebe Sonntagsgrüße,
img_4183

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s