Apfel-Himbeer-Rhabarber-Kokos-Crumble

Langer Name, gebe ich zu – ABER: das Rezept wird seinem langen Titel gerecht, versprochen! Eigentlich ist es sowas typisch spontan zusammengewürfeltes, denn wir haben am Sonntag Besuch bekommen und ich hatte einen Apfelkuchen geplant. Als der hier…



…dann fertig aus dem Ofen kam, erschein er mit für vier Erwachsene und drei Kinder doch irgendwie etwas wenig. Ja, ich weiß… Eine Familienkrankheit übrigens: ich bin nicht in der Lage, Mengen einzuschätzen. Wir haben immer viel zu viel von allem.

Also habe ich einen kritischen Blick in den Kühlschrank geworfen und überlegt, was ich noch backen könnte. Der aktuelle Eier-Status sagte: keinen weiteren Kuchen. Bei Obst standen dagegen alle Zeichen auf Grün. Also Crumble. Das ist übrigens etwas wirklich Tolles – wie Streuselkuchen, nur ohne den langweiligen Boden.



Und wisst ihr was? Wie bei allen spontanen Back-Einfällen – es war unfassbar lecker! Deshalb also hier das Rezept.



Ihr braucht für eine Portion:

  • 1 Apfel
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 Stange Rhabarber
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 TL Just Spices Oatmeal Spice



Für die Streusel:

  • 2 EL Haferflocken
  • 2 EL Kokosflocken
  • 1 EL Kokosmehl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Kokosöl



Und so geht’s:

  • Das Obst waschen, Rhabarber und Apfel schälen und in Stücke schneiden. Mit dem Rohrohrzucker, der Speisestärke und dem Oatmeal Spice vermischen und in eine Auflaufform füllen.
  • Das Kokosöl schmelzen, alle weiteren Streusel-Zutaten dazugeben und gründlich vermischen.
  • Streusel auf dem Obst verteilen und bei 180 Grad etwa 25-30 Minuten backen – fertig!



Es schmeckt wirklich herrlich – probiert es einmal aus! Es ist nicht furchtbar süß und der Kokosgeschmack passt wunderbar zu den Himbeeren und dem Rhabarber. Ihr könnt übrigens auch prima TK-Himbeeren verwenden.

Lasst es euch schmecken – guten Appetit,
img_8052

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s