Wochenende in Bildern – 1./2. April 2017

Unser Wochenende startete am Samstag morgen wie üblich mit einem Kaffee zu Hause. Während mein Mann und ich bei eher Eulen sind – also abends gerne lange wach sind und morgens gerne ausschlafen -, hat unser Sohn es irgendwie geschafft, sowohl eine Eule als auch eine Lerche zu werden. Was das heißt? Na, er geht abends spät schlafen und ist morgens um 6 Uhr putzmunter. Also: Kaffee für den, der am Wochenende mit ihm aufsteht. 😉

Mein Mann macht mit dem Mini dann schon ein paar Besorgungen, während ich mich in Ruhe fertig machen kann, bevor wir aufbrechen. Natürlich muss der Mini mit dem Puky in die Stadt fahren, der Kinderwagen ja was für Babys… Wir stellen erfreut fest, dass unser Lieblingskonditor jetzt auch ein Café in der Stadt eröffnet hat! Ich glaube ich weiß, wo wir nächste Woche frühstücken?

Zurück zu Hause gibt es Mittagessen und der Mini erweist sich als kleiner Hipster: Wasser wird jetzt anscheinend nur noch als „Infused Water“ getrunken, stilecht mit Gurke. Nächste Woche eröffnet er einen Instagram Account und postet OOTDs, ich sehe es kommen.

Minis Mittagsschlaf findet heute im Auto statt, denn meine Mutter kommt aus dem Urlaub wieder und wir holen sie vom Flughafen ab. Wenn man den Mini fragt, wo die Oma denn war, sagt er übrigens ganz stolz „Italia“.

Meine Mutter hat ganz wundervolle Mitbringsel für uns im Gepäck: eine Jeansjacke und ein Hemd für den Mini, ein Pinocchio-Lätzchen mit seinem Namen (sie war in Florenz, der Heimat von Gepetto), Gewürze und diese leckeren Schokoladenbomben für uns.

Der Sonntag beginnt ebenfalls früh, zumindest für meine beiden Männer – ich darf heute ausschlafen! 🙂 Später gibt es dieses leckere Frühstück für mich, der Mini bevorzugt Müsli und mein Mann Brötchen.

Nach dem Frühstück nutze ich die Gelegenheit für ein paar hübsche Makrofotos. Irgendwie geht man mit einem anderen Blick durch die Welt, wenn man sich für Makrofotografie interessiert. Man achtet mehr auf die kleinen Dinge und das verborgene Schöne. Ich mag das sehr.

Nach dem Mittagessen (Apfelpfannkuchen, der Mini liebt sie genauso wie ich), geht es in den Garten. Wir sind völlig baff, denn unser Sohn beschäftigt sich fast zwei Stunden ganz entspannt alleine, während wir den Garten frühlingsfit machen. Das ist ja unser erster Frühling im eigenen Garten und es war ein so schöner Nachmittag! Da hat sogar die Gartenarbeit richtig Spaß gemacht, und ich bin da wirklich kein großer Fan von.

Gegen Ende des Nachmittags ziehen wir uns alle schnell um – mein Mann und sich sind voller Blätter, der Mini voller Kreide – und laufen in die Stadt zum Abendessen.

Weissweinschorle, Sardellen, Garnelen und Dorado – es fühlt sich wirklich ein bißchen wie Urlaub an!

Der Mini ist wahnsinnig lieb und freut sich riesig, dass sein Opa mit dabei ist. Es fahren begeistert die Autos auf dem Tisch hin- und her und so können wir ganz in Ruhe essen – ach Mini, du bist so toll!

Wir begleiten den Opa noch ein Stück auf seinem Heimweg und bekommen noch ein Eis spendiert – wenn das kein schöner Abschluss für diesen Frühlingsabend ist.

Und, was habt ihr an diesem Wochenende so gemacht? Weitere Wochenenden in Bildern findet ihr wie immer hier bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Habt einen guten Start in die erste Aprilwoche – liebe Grüße,
img_4183

2 Kommentare zu „Wochenende in Bildern – 1./2. April 2017

  1. Das klingt nach einem wunderschönen Frühlingswochenende.
    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche mit hoffentlich ebenfalls ganz viel Sonne.

    Alles Liebe,
    Carina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s