12 von 12 – 12. März 2017, Nordseeausgabe

Urlaub hin oder her, der Mini ist um 6 Uhr wachwachwachwachwach. Und fordert lautstark, dass wir jetzt bitte das Licht anmachen. Ich stehe mit ihm auf, mein Mann hat seit halb drei halbstündlich erklärt, das IMMER NOCH Schlafenszeit ist und holt deshalb noch etwas Schlaf nach.

1/12

So sieht die Nordsee um 6.35 Uhr aus. Ganz hübsch, oder? Derweil arrangiert der Mini das Mobilar der Ferienwohnung etwas um und lässt überall seine Tiere und gesammelten Muscheln einziehen. Das wird ein Spaß, das alles wieder einzusammeln…

2/12

Da der Mini unrastig wird und ich möchte, dass mein Mann noch etwas schlafen kann, schleichen wir uns aus der Wohnung und gehen Brötchen holen und eine erste Runde ans Meer.

3/12

8.10 Uhr Der Mini tobt begeistert über den Strand und freut sich über die vielen Hunde, die frühmorgens unterwegs sind.

4/12

Leider können wir nicht ins Watt, denn ich habe Mini nicht die Gummistiefel angezogen. Mama-Fail, also geht es noch kurz auf den Spielplatz und dann zum Frühstück nach Hause.

Gegen 10 Uhr brechen wir auf zum Aeronauticum nach Nordholz – wir wollen ein paar Flugzeuge ansehen. Der Mini holt im Auto erstmal etwas Schlaf nach. Das war es dann wohl mit dem Mittagsschlaf…

5/12

Trotzdem müssen wir im Aeronauticum erstmal eine Sitzpause machen – die großen Flugzeuge sind aber auch so beeindruckend! Leider darf man keine Fotos davon veröffentlichen. 😦

Nach dem Mittagessen für den Mini wird eine Runde gepuzzelt und vorgelesen, bevor wir noch ein paar Besorgungen machen.

6/12

Wir sind jetzt auch stolze Besitzer von Sandspielzeug und ziehen damit gleich los in Richtung Spielplatz. Der Mini ist mehr als happy. Der Spielplatz in Cuxhaven ist aber auch wunderschön gemacht und gerade für kleine Kinder prima geeignet. Mehr Fotos findet ihr in meinem Instagram-Profil.

7/12
8/12

Auf dem Weg zum Spielplatz gibt es für mich noch eine Stärkung – das leckerste Backfischbrötchen, dass ich bisher gegessen habe!

9/12

Nach einer ordentlichen Spielplatzrunde gehen meine beiden Männer zu Oma & Opa, während ich noch ein bisschen Pause im Café Leuchtfeuer mit Tee, Apfelstrudel und der aktuellen Ausgabe der Barbara mache. So schön, so lecker!

10/12
11/12

Gegen 16.30 Uhr sind wir zurück in der Wohnung. Bevor der Mini zu Abend isst und (früh) ins Bett geht, muss ich jetzt meinen Look noch schnell von „Vom Winde verweht“ in Sterneküchentauglich verwandeln – denn mein Mann und ich gehen heute Abend aus! 😊 Vielleicht ergänze ich das später hier nicht noch, mal sehen.

12/12

Weitere 12 von 12 findet ihr hier bei Draussen nur Kännchen. Und was wir gestern so gemacht haben, lest ihr hier.

Liebe Grüße,

Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s