Rice-Kaffeelöffel + Ikea Ordning = Montessori-Übung

Seit einer ganzen Weile schon versuche ich dem Mini die ersten Puzzle schmackhaft zu machen – Entwicklung der Feinmotorik und so, ihr wisst schon. Die Reaktion darauf ist immer die gleiche: entweder er ignoriert das Puzzle komplett oder er schmeisst einfach die Teile eine Runde durchs Wohnzimmer. Hmpf.

Gleichzeitig ist mir aber aufgefallen, dass der Mini im Moment gerne Dinge versteckt: Teller in der Ritze hinterm Sofa, Bücher hinter der Kommode oder Kaffeelöffel in der Sofaritze. Ja, aua, ich habe die wiedergefunden – danke der Nachfrage. 😉

Bei unserem letzten Ikea-Besuch fielen mir dann eben diese bunten Kaffeelöffel von Rice Denmark wieder ein, als wir durch die Küchenabteilung marschierten. Der Besteckhalter Ikea Ordning (ernsthaft, ich wüsste wirklich mal gerne, wer sich die Namen ausdenkt!) lachte mich an und brachte mich auf die Idee, daraus ein Steckspiel zu „basteln“.

Das ist wirklich mehr als einfach – denn es muss überhaupt nichts gebastelt werden. Ihr braucht dazu Rice-Kaffeelöffel mit einem schmalen, langen Stil und den besagten Besteckhalter, der ohnehin in keinem guten Ikea-Hack-Haushalt fehlen sollte. Statt der Kaffeelöffel könnt ihr natürlich auch Strohhalme nehmen – es gibt ja diese hippen, etwas festeren Papierstrohhalme, damit müsste es auch gut funktionieren.

Beides richtet ihr auf einem Tablett an – den Besteckhalter mit der Öffnung nach unten – und zeigt dem Kind einmal, wie das Ganze funktionieren soll. Warum auf einem Tablett? Zum einen, weil es den „Arbeitsbereich“ klar abgrenzt und zum anderen aus dem praktischen Grund, weil damit erstmal nichts so leicht vom Tisch kullern und damit ablenken kann.


Der Mini hat es sofort verstanden und versucht, die Löffel wieder durch die Löcher im Boden zu stecken. Das funktioniert aber natürlich nur, wenn man den Löffel richtig herum hält und braucht etwas Geduld und Fingerspitzengefühl. Er war hochkonzentriert und hat die Löffel immer wieder herausgenommen und von vorne angefangen. Nach einer Weile hat der dann den Übungsaufbau auseinandergenommen und ausprobiert, was damit noch so möglich ist.

Ordning rollt zum Beispiel auch ganz wundervoll geräuschvoll auf den Fliesen hin und her… Ich glaube, als nächstes muss ich mir etwas musikalisches ausdenken, Krach machen steht gerade so hoch im Kurs. 🙉

Hääää, waaaaas habt ihr gesagt…? 😉

Viele Grüße,
img_4183

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s