Wochenende in Bildern – 15./16. Oktober 2016

Susanne von Geborgen Wachsen ruft Familien jedes Wochenende dazu auf, ihr Wochenende in Bildern als Inspiration für andere Eltern zu zeigen. Nun, dieses Wochenende gibt es bei mir wenig Familie zu sehen – denn ich bin mit einer Freundin auf einem Mädelswochenende in Hamburg! Aber auch Auszeiten gehören zum Familienalltag dazu – deshalb hier mein Wochenende in Bilder aus Hamburg.

Der Samstag beginnt für mich um 5.50 Uhr im Bad und dann direkt mit einer Herausforderung: mich vom Mini zu verabschieden. Hach, ich freue mich riesig auf die Auszeit, aber das ist doch schwer. Aber ich weiß ihn natürlich bei meinem Mann in den allerbesten Händen und hervorragend behütet. Die zwei werden sicher eine tolle Zeit haben.

Angekommen am Flughafen gibt es erstmal einen Kaffee! Und klar: unser Flug hat Verspätung…

In Hamburg begrüßen uns nach dem Check-In ins Hotel erst einmal die Alsterschwäne. 😊❤️ Die gehören zu einem Hamburgbesuch einfach dazu!

Wir Mädels haben einen Plan: wir wollen richtig schön bummeln gehen. Und das machen wir auch! Gestartet wird in der Kosmetikabteilung des Alsterhauses – habe ich euch schonmal gebeichtet, dass ich ein Schminkmädchen bin? Mit Pinsel, Lidschatten & Co. kann man mich sehr glücklich machen. Eigentlich stehen aber neue Stiefel auf meiner Shoppingliste – ich kann ja schonmal spoilern, dass ich die natürlich nicht gefunden habe…

Ohne Kaffee geht es nicht. 5.50 Uhr, ihr erinnert euch…? 😉 Ich liebe Balzac – da würde ich jeden Starbucks sofort für eintauschen.

Bei Thalia finde ich das heissbegehrte Buch von Gewünschtestes Wunschkind und ein Mitbringsel für unseren Mini, über das er sich bestimmt freut.

Für mich werde ich aber auch noch fündig: ein wunderschönes Tuch! Und einen hübschen neuen Lippenstift – in rot! 🙂

Nach dem Bummeln ist vor dem Abendessen – und es war so köstlich! Wir haben es uns wirklich gut gehen lassen und vor allem die Zeit zum Quatschen genossen.

Und wie das so ist, wenn zwei Mütter einen drauf machen wollen: halb elf sind wir hundemüde und fahren zurück ins Hotel!

Sonntags-Frühstück bei Mutterland – köstlich, kann ich jedem nur empfehlen! Ich hatte Arme Ritter und einen Obstsalat, das könnte ich gut auch jedes Wochenende frühstücken.

Nach dem Frühstück machen wir einen langen Spaziergang durch die Speicherstadt – leider ist das Wetter grau und trüb. Aber Hamburg ist auch grau und trüb schön! 🙂

Ohne ein Franzbrötchen kann ich nicht wieder nach Hause – also gibt es ein zweites Frühstück auf einer Bank an einem Fleet – nasser Hintern inklusive… 😉

Weil der Kaffee in der Kaffeerösterei in der Speicherstadt so so lecker ist, nehme ich einen Vorrat mit nach Hause. Dann machen wir noch eine Pause im Hotel – meine Füße!!! – und machen uns dann auf  zum Flughafen.

Dort finde ich noch ein süßes Häschen für den Mini, den ich doch jetzt schon ziemlich doll vermisse.

Nach einem fast pünktlichen Flug landen wir wieder zu Hause – und vor lauter Wiedersehensfreude mit meinen beiden Männern gibt es vom ganzen Abend keine Fotos mehr. Für den Mini gab es noch eine Runde Ball spielen, Abendbrot & die Badewanne, bevor es dann ins Bett ging. Für mich gibt es jetzt vor allem eins: unsere Couch zum Füße ausruhen!

Weitere Wochenenden in Bildern findet ihr hier. Startet gut in die neue Woche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s