„Babysotto“ – Risotto für kleine Genießer

Eine kindgerechte Variante des Risotto, das von unserem Mini schon zur Breizeit geliebt wurde!

Risottoreis eignet sich prima sowohl für die Beikost als auch für die erste Familienkostphase: der Reis lässt sich sehr weich und cremig kochen und ist damit auch bereits mit wenigen Zähnen für die Kleinen gut zu essen. Für große Familienmitglieder kann man das Gericht mit wenigen Schritten weiter verfeinern, so dass man nicht zweimal kochen muss.

Für zwei Kinder-Portionen braucht ihr:

125 Gramm Risottoreis
1/2 Brokkoli
1 kleine Möhre
Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker

Rapsöl

Und so geht’s:

  • Die Gemüsebrühe anrühren/auftauen und erwärmen. Am besten haltet ihr die Gemüsebrühe in einem Topf auf kleiner Flamme warm. Wenn ihr die Brühe kalt verwendet, hört das Risotto immer wieder kurz auf zu kochen und die Garzeit verlängert sich.
  • Den Risottoreis jetzt in einem weiteren Topf mit etwas Rapsöl anbraten.
  • Danach mit etwas Gemüsebrühe angießen und einkochen lassen, wieder etwas Gemüsebrühe angießen und einkochen lassen – und so weiter, bis der Reis schön weich ist und eine cremige Konsistenz hat. Wichtig ist, dass ihr die Brühe in vielen kleinen Portionen hinzugebt und das Risotto die ganze Zeit gut umrührt. Es soll nicht „schwimmen“, aber auch nicht trocken werden.
  • Das Gemüse gebt ihr ja nach Kochdauer und gewünschter Weichheit dazu – das Risotto braucht etwa 25 Minuten bis es fertig ist. Die Karotten und den kleingeschnittenen Brokkolistrunk habe ich bereits direkt zu Beginn mit dazu gegeben, die Brokkoliröschen nach etwa 10 Minuten.

Ihr könnt das „Babysotto“ natürlich auch mit allem möglichen anderen Gemüse machen – Tomaten, Erbsen, Blumenkohl, Kürbis, Kohlrabi, Zucchini, Auberginen beispielsweise. Da das Gemüse etwas verkocht ist Risotto besonders gut geeignet, um weniger beliebte Sorten zu „verstecken“.

Für größere Kinder könnt ihr zum Schluss auch klassisch etwas geriebenen Parmesan oder anderen geriebenen Käse unterrühren. Mein Küchenhelfer ist dafür noch etwas zu klein.

Guten Appetit! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s