Unser Osterwochenende in Bildern

Vier freie Tage zu dritt! Ganz viel Familie, leckeres Essen, Kochen & Backen – ein Wochenende wie für uns drei gemacht.

Karfreitag

Unser langes Osterwochenende begann sehr schön mit dem Frühstücksbesuch von Freunden, die Fotos von ihrer letzten Reise mitgebracht hatten. Fernweh olé!

Nachdem der Mini den Besuch zunächst etwas misstrauisch beäugt hat, haben ihn anderthalb Scheiben Stuten beim Frühstück schließlich überzeugt, dass Besuch eine tolle Sache ist – Liebe geht halt durch den Magen.

Während mein Mann einen ruhigen Nachmittag plante, haben der Mini und ich nach seinem Mittagessen und Mittagsschlaf seine Patentante mit Kind und Mann auf einem Erlebnis-Bauernhof mit vie
len Tieren getroffen. Wir Mädels haben gequatscht und zusammen einen Kaffee getrunken, während die beiden kleinen Jungs mit großen Augen und ziemlich viel Respekt die verschiedenen Vierbeiner auf dem Hof bestaunt haben.

Prima Konzept: es gibt so viel zu gucken, dass die kleinen Besucher ganz gebannt sind, und für die großen gibt es ein sehr breites Angebot an leckeren Snacks und Getränken – Latte Macchiato, Waffeln, Suppen, Flammkuchen, da lacht das Foodie-Herz!

Auf dem Rückweg haben wir meinen Mann eingesammelt und haben uns auf zu unserem Lieblingsgriechen zu einem frühen Abendessen mit dem Mini gemacht. Der liebt Reisnudeln und freut sich jedesmal, wenn die sein übliches Abendbrot ausnahmsweise ersetzen. Zwischendurch wurde uns dann sogar noch etwas vorgelesen. Als dann nach dem Essen doch schnell die Müdigkeit zuschlug, haben wir uns auf den Heimweg gemacht.

Ostersamstag

Der Ostersamstag begann für uns ungewöhnlich hektisch: normalerweise starten wir gemütlich in das Wochenende, aber am Ostersamstag müsste es etwas anders laufen.

Wir mussten nämlich noch einiges im Supermarkt besorgen, also hiess es für mich um 8 Uhr direkt als erstes dorthin fahren, während mein Mann unseren Mini abmarschbereit gemacht hat und mit ihm schon einmal in die Stadt gegangen ist. Ohne allzu lange Kassenschlagen habe ich mich dann gegen 9 Uhr zu meinen beiden Männern gesellt und wir haben erstmal gemütlich in einem Café gefrühstückt.

Wieder zu Hause stand noch ein wichtiger Osterprogrammpunkt auf dem Plan: Eier färben! Das gehört zu Ostern einfach dazu. Die Idee marmorierte Eier zu machen, ist jedoch grandios gescheitert – was für einen Riesensauerei... Alles klebte, überall war Farbe und die Eier sahen so… naja aus. Nächstes Jahr müssen wir uns also etwas anderes überlegen.

Abends haben wir dann ein leckeres Kalbsgulasch gekocht und gegessen, das Rezept findet ihr hier.

Ostersonntag

Der erste Besuch des Osterhasen für unseren Mini! Wie bei einem Fast-Einjährigen zu erwarten war erst einmal das Geschenkpapier spannender als der Inhalt – aber dann stieß das Glockenspiel doch auf Begeisterung. Nach dem Auspacken haben wir noch schnell einen Kuchen gebacken (Himbeer-Zitronenkuchen nach diesem tollen Rezept von Fräulein Ordnung).

Dann ging es direkt zur Oma, wo der Osterhase auch noch etwas für den Mini und seine kleine Cousine versteckt hatte. Für uns gab es dort ein leckeres Essen und einen gemütlichen Familiennachmittag ganz ohne viele Fotos.

Vollgefuttert haben wir dann die überraschenderweise doch vorhandene Nachmittagssonne noch ausgenutzt, um noch einen Spaziergang zu machen. Das Wetter war wirklich toll – aber das sollte sich bald wieder ändern.

 

Ostermontag

Ostermontag sind wir vormittags in einer Regenpause an einen nahegelegenen See gefahren, frische Luft und ein bisschen Bewegung bekommen und Brötchenreste an die Enten füttern. Der Mini hatte einen Riesenspass und war ganz begeistert als die Ente durch das Wasser plantschen und nach den Brotstücken schnappten. Als dann zwei wirklich riesige Schwäne (die sehen auf dem Wasser nie so groß aus!) dazu kamen, haben wir den geordneten Rückzug angetreten.

Die waren uns dann doch ein wenig zu neugierig. Nach Minis Mittagsschlaf haben wir dann das Programm vom Vortag bei der anderen Hälfte der Familie wiederholt – fantastisches Essen und einfach einen sehr gemütlichen Familiennachmittag.

Wie war euer Osterwochenende? Habt ihr etwas besonderes unternommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s