Kalbsgulasch zum Niederknien

20534.pngEin Klassiker in unserer Küche – leicht vorzubereiten, für viele Personen: perfekt für Familienfeiern, Besuch von Freunden und und und…

Ihr braucht dazu:

  • 900 Gramm Kalbsgulasch
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 rote Paprika
  • 500 ml Kalbsfond
  • etwas Mehl
  • 200 ml Marsala
  • 2-3 EL Zucker
  • evtl. Speisestärke
  • Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran
  • einen großen Topf oder am besten einen gusseisernen Bräter
  • etwas Geduld – schnelle Küche ist was anderes… 😉
Und so geht’s:
  • Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, Paprika in Streifen und diese dann noch einmal halbieren – so dass man sie bequem essen kann.
  • Eine gute Flasche Rotwein öffnen und ein Glas bereitstellen.
  • Das Kalbsgulasch leicht mit Mehl bestäuben und in 3-4 Portionen im Rapsöl goldbraun anbraten – und dann aus dem Bräter nehmen.
  • Zwiebeln und Paprika im bereits vorhandenen Öl glasig braten und den Zucker darübergeben und karamellisieren lassen.
  • Sobald der Zucker flüssig und leicht bräunlich wird, mit dem Marsala ablöschen und den Kalbsfond sowie das angebratene Gulasch hinzugeben und aufkochen lassen.

47136.png

  • Jetzt vorsichtig würzen – und dabei vor allem vorsichtig mit dem Salz sein. Lieber später noch etwas nachsalzen.
  • Hitze stark reduzieren, Deckel drauf und Uhr stellen: mindestens 1 – 1,5 Stunden sollte das Gulasch jetzt leicht köcheln. Wenn ihr einen Bräter verwendet, braucht ihr wirklich nur sehr wenig Hitze. Zwischendurch umrühren nicht vergessen!
  • Rotwein eingießen und genießen! 🙂
  • Nach der Garzeit das Fleisch probieren – es sollte butterweich sein. Wenn es noch zu fest ist, einfach noch etwas weiterköcheln lassen.
  • Soße final abschmecken und eventuell mit etwas angerührter Speisestärke andicken, wenn sie zu flüssig sein sollte. Fertig!

12722.png

Dazu gehören bei uns traditionell immer Nudeln, am liebsten Fusilli oder Gemelli. Für kleine Esser könnt ihr einfach den Marsala weglassen und das Gulasch etwas länger weiterkochen, bis das Fleisch zerfällt. Sternchen- oder Buchstabennudeln dazu –  glückliches Kind.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s